Babyschwimmen nach DelphisART

Fast alle Babys lieben das Wasser. Daher ist Babyschwimmen eine sinnvolle Art, Ihrem Kind ein selbstständiges Fortbewegen zu ermöglichen, das es an Land alleine noch nicht kann.

Durch die „Dreidimensionalität“ des Wassers wird Ihrem Baby eine Bewgungsfreiheit geboten, die jedem Säugling an Land untersagt bleibt.

Außerdem können die Kinder so den Kontakt zu ihrem Urelement beibehalten und vertiefen. Das gibt Ihrem Baby viele positive Impulse und ein Gefühl von eigener Stärke und Selbstbewusstsein.

Wichtig ist, dass Sie Ihrem Kind viel Raum für die Bewegungen geben. Es lässt sich vom Wasser tragen, weil dabei die Bewegungs- und Sinnesfähigkeit stimuliert wird, es neue Eindrücke vermittelt und die geistige Aufnahme-Fähigkeit fördert. Die Muskeln werden kräftig und der Kreislauf wird angeregt.

Ebenso erlernen Sie als Mutter und Vater den sicheren Umgang mit Ihrem Kind und können durch das Babyschwimmen eine gemeinsame freudvolle und vertrauensgeprägte Wasserbeziehung aufbauen.

Mitzubringen sind: Schwimmwindeln, Badeschuhe, Badetücher, Fön

Anfängerkurs: für Babys ab dem 3. bis 9. Monat
Aufbaukurs I: für Babys ab dem 6. bis 12. Monat
Aufbaukurs II: für Babys ab dem 10. Monat
Aufbaukurs III: für Babys ab dem 10. Monat

Kursdauer: 6 Einheiten zu je 45 Minuten
Kursort: LKH Schärding / Therapie
Kurskosten: € 65,-
Nächste Kurs-Termine für Anfänger & Fortgeschrittene:

2017 - 2018
Kursanmeldung

Kursanmeldung (nur fürs Babyschwimmen) bei Sonja Hruska dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr unter 0676 / 94 01 906


Eltern-Kind-Schwimmen

Dieses Schwimmprogramm richtet sich an Kinder im 2. und 3. Lebensjahr. Es ist sowohl ein weiterführender Aufbau für alle die bereits beim Baby-Schwimmen teilgenommen haben, als auch ein eigenständiges Programm für Kinder ohne Babyschwimm-Erfahrung, die erst ab ca. 15. Monat zum Schwimmen kommen.

Das Kursprogramm ist für jedes einzelne Kind individuell angepasst. Gleichzeitig muss sich aber das Kleinkind mit Spielregeln und einer Erziehung im Wasser auseinandersetzen.

Ebenso muss es lernen, Aufforderungen zu folgen. Daher ist ein gut ausgewogener Mix zwischen eigengewähltes Tun und spielerischem Lernen in der Gruppe für das Kind unerlässlich.

Das Eltern-Kind-Schwimmen fördert und stärkt Herz, Kreislauf, Gehirn sowie die Bewegung und den Stützapparat. Weiters werden die Verdauung und der Schlafrhythmus stabilisiert sowie Lungenvolumen und Atmung gestärkt.

Ebenso wirkt sich schwimmen positiv auf das Immunsystem aus und wird die Grobmotorik und der Gleichgewichtssinn gefördert.

Mitzubringen sind: Schwimmwindeln, Badeschuhe, Badetücher, Fön

Nächster Kurs: auf Anfrage
Kursanmeldung (nur fürs Babyschwimmen) bei Sonja Hruska dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr unter 0676 / 94 01 906